DICHTERKREIS                 JAGDLYRIK

Kontakt

Impressum | Datenschutz

PRESSEBERICHTE

 

"Lasst die Jagdkultur nicht verarmen!"

Über die Arbeit des Dichterkreises Jagdlyrik im BJV

Claudia Mertsch, Melsungen, Neudammerin, Dezember 2016

 

Pressemitteilung Jahrbuch 2012

Der Dichterkreis Jagdlyrik im Bayerischen Jagdverband präsentierte anlässlich der BJV- Kulturtage 2012 im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim sein neues Jahrbuch unter dem Titel „Nicht allein der Beute wegen …“

Bad Windsheim, 16. September 2012

 

Jagd in Bayern: Lyrik zu Hubertus

November 2012

 

 

 

LESERZUSCHRIFTEN

 

Sehr geehrter Herr Milles,

sehr gerne und mit ehrlicher Freude halte ich Euch die Treue! Nicht nur, weil ich persönlich beim Lesen die Gedanken und Gefühle innerlich nachvollziehen und mich daran erfreuen oder neue Sichtweisen erfahren kann, also "konsumiere". Sondern auch, weil ich Eure Arbeit sehr anerkenne und schätze, die eingebracht werden muss, bis so ein Buch am Ende in den Händen gehalten werden kann. Vor allem aber, weil in Eurem Wirken in dieser materiell und ergebnisorientierten Welt, die auf diese Weise erschreckend auf die Jagdpraxis abfärbt, eine wertorientierte innere Einstellung und Gefühle zum Ausdruck kommen, die ein Jäger kennen sollte, wenn er nicht im Nüchternen verarmen will. Dafür ein aufrichtiger Waidmannsdank an Sie und alle Mitglieder des Dichterkreises! Wenn ich Euch in irgendeiner Form unterstützen kann, tue ich das gerne. Vielleicht behalten Sie das im Hinterkopf, falls Sie dazu mal eine Idee haben oder Unterstützung brauchen! Ich freue mich schon auf das neue Buch!

Christian Liebsch

 

Sehr geehrter Herr Milles,

Ihnen und Ihren Kollegen des Dichterkreises ein aufrichtiger "Waidmannsdank" für die literarischen Zeilen und die inneren Freuden, die einem das Lesen Eurer Werke bereitet! Mit Waidmannsheil!

Elfriede Mayr, Redaktion „JAGEN HEUTE“